Die Partnersuche kommt ohne einen netten Flirt kaum aus. Die Traumfrau fürs Leben steht nur in den wenigsten Fällen plötzlich vor der Haustür, ohne das Mann dafür aktiv werden muss.

Doch viele Männer scheuen sich, eine attraktive Frau anzusprechen oder gar mit dieser zu flirten. Sie scheuen sich, weil sie nicht wissen, wie man die Dame ansprechen soll, was man sagen kann oder schämen sich, bei der Auserwählten abzublitzen.

Flirten lernen als Mann kann aber hilfreich sein und die Angst vor dem Flirt nehmen, sodass es bald auch mit der neuen Partnerin klappt.

Flirten lernen als Mann – Mit diesen Tipps klappt es

Um als Mann erfolgreich zu flirten, muss man kein Macho, Casanova oder sonst wer sein. Jeder kann flirten und jeder sollte einen Flirt auch genießen, auch wenn nicht immer die große Liebe dahinter versteckt ist.

Smalltalk üben

Ein Flirt ist im Grunde nichts anderes als etwas Small Talk. Ok, man flirtet nicht mit jeder Person, sondern zielt schon darauf ab, die Frau aus einem amourösen Grund anzusprechen. Aber Small Talk kann Dir helfen, deine Unsicherheit bei einem echten Flirt abzulegen. Wer im Alltag immer mal wieder Small Talk mit fremden Menschen hält, lernt so, auch in einem Flirt lockerer zu sein und intuitiv auf sein gegenüber einzugehen.

Der erste Schritt ist also, sich anderen Menschen öffnen zu können. Versuche, jeden Tag einen kleinen Plausch mit einer fremden Person zu beginnen. Beim Einkauf an der Kasse, die Verkäuferin beim Bäcker oder beim Gassi gehen mit dem Hund ergeben sich immer wieder alltägliche Möglichkeiten, sein Selbstbewusstsein zu stärken und einen unverfänglichen Plausch mit Fremden einzugehen. Man lernt so unverbindlich auf fremde Menschen zuzugehen und kann bei einem netten Gespräch auch den eigenen Marktwert checken.

Wer es schafft, für einen Smalltalk eine fremde Person anzusprechen, kann auch einen Flirt mit mehr Selbstvertrauen und ohne Angst beginnen.

Negative Gedanken beiseite schieben

Man sieht eine attraktive Frau, die man gerne kennen lernen will, doch es drängen sich direkt negative Gedanken auf. “Für die bin ich niemals gut genug:” , “Sicherlich hat sie schon einen Freund” “Was soll ich sie fragen?”
Es kann helfen, sich bereits im Vorfeld negative Aspekte aufzuschreiben, die man später als Grund aufführen könnte, um den Flirt nicht in Gang zu bringen. Was wäre denn, wenn sie nicht auf den Flirt eingeht weil sie bereits vergeben ist? Es gibt noch viele attraktive Frauen, die auf Partnersuche sind?

Ein Korb ist keine Blamage fürs Leben und gehört zum flirten leider mit dazu. Doch das muss nicht heißen, dass du niemals die passende Frau fürs Leben kennen lernen kannst.

Einen guten Einstieg ins Flirtgespräch wählen

Plumpe Anmachsprüche kennen die meisten Frauen zu Genüge. Wer mit einem blöden Spruch einen Flirt beginnen möchte, muss sich wirklich nicht wundern, wenn der Flirt schnell im Sande verläuft. Ein gut gewählter Einstieg bricht schnell das Eis und sorgt dafür, dass der Flirt sich gut entwickelt. Nimm Bezug auf etwas, dass dir an der auserwählten aufgefallen ist. Ein Bandshirt oder auffälliger Schmuck sind ein gutes Thema, mit dem du ihr direkt zeigst, dass du dich nur für sie interessierst und ihr aufgefallen bist. Es gibt für Frauen nichts schlimmeres, als unkreative und einfallslose Anmachsprüche abwähren zu müssen.

Bleib entspannt und stets freundlich

Ein freundliches Lächeln ist beim flirten immer ein Muss. Sei aufmerksam und richte deine ganze Aufmerksamkeit auf deine Flirtpartnerin. Dennoch solltest du nicht starren, sondern eine entspannte Körperhaltung einnehmen. Wenn der Flirt gut läuft, beginnt dein Körper schon von selbst, eine entspannte Haltung einzunehmen.

Flirtratgeber Buch Empfehlung